Home Projekte Innovative Gesundheitsprojekte
Innovative Gesundheitsprojekte

Mit dem Projekt Serious Games for Health verfolgt die VAEB das Ziel, einen neuen, innovativen Weg der Wissensvermittlung und Motivation zu beschreiten, der zu mehr Selbstverantwortung beim persönlichen Lebensstil der Versicherten führen soll. In der ersten Ausbaustufe dieses Projektes wird im Rahmen der dreiwöchigen Turnusse für DiabetikerInnen in der Gesundheitseinrichtung (GE) Breitenstein ein „Interaktiver Spieltisch“ der Firma Kommerz eingesetzt. Der Spieltisch dient unter anderem zur Vertiefung und anschaulichen Erklärung komplexer Zusammenhänge (z.B. zwischen Ernährung und Blutzucker).

Die Evaluierung des Projektes wird vom IfGP in Zusammenarbeit mit dem Projektteam in der GE Breitenstein durchgeführt. Die Evaluierung umfasst die Durchführung von Usability-Tests sowie Befragungen der beiden Zielgruppen DiabetikerInnen und TrainerInnen/ BeraterInnen der GE Breitenstein.

Bei der Befragung von DiabetikerInnen kommt ein Zwei-Gruppen-Design (Interventions- und Kontrollgruppe) mit zwei Messzeitpunkten (vor und nach der Schulung) zum Einsatz, wobei einige Variablen im Sinne einer Messwiederholung zweimal erhoben werden (z.B. Wissen in Bezug auf spezifische Diabetesfragen). Jene Personen, die an einem Turnus teilnehmen, in denen der Spieltisch zum Einsatz kommt, werden der Interventionsgruppe (ca. 90 Personen) zugeordnet, jene Personen, die an einem Turnus teilnehmen, in denen der Spieltisch nicht zum Einsatz kommt, werden der Kontrollgruppe (ca. 200 Personen) zugeordnet.

Die drei zentralen Fragestellungen sind:

1. Wie werden Nutzen und Anwenderfreundlichkeit des interaktiven Spieltisches aus Sicht der DiabetikerInnen und TrainerInnen beurteilt?

2. Zeigen sich Unterschiede im Wissenszuwachs bei DiabetikerInnen in Abhängigkeit davon, ob in den Schulungseinheiten der Spieltisch eingesetzt wird?

3. Wirkt sich der Einsatz des Spieltisches auf die Zufriedenheit der DiabetikerInnen mit der Schulung in Breitenstein aus?

Die Evaluierungsphase des Projektes Serious Games for Health erstreckt sich über zwei Jahre (2012 bis 2013).